Fortbildungsseminar « Unterrichten lernen » am Goethe-Institut Schwäbisch Hall

Meine Teilnahme am Fortbildungsseminar UNTERRICHTEN LERNEN
im Sommer 2018 am Goethe-Institut Schwäbisch Hall

Fortbildungsdauer: 15. Juli bis 28. Juli 2018

Die Schwerpunkte dieser Fortbildung waren wie folgt:
– Unterrichtsbeobachtung und Reflexion des Unterrichts
– Bestimmung von Lernzielen und Planung von Unterrichtssequenzen
– Auswahl und Vorbereitung von Lernaktivitäten zum Erreichen der Lernziele
– Zuordnung passender Arbeits-und Sozialformen zu den Lernzielen
– Auswahl und Vorbereitung passender
Lehr-/Lernmaterialien und Präsentationsformen
– Durchführung von Lehraktivitäten auf Deutsch wie zum Beispiel Semantisierung , Arbeitsaufträge geben und Verständniskontrolle
– Einschätzung der eigenen Unterrichtskompetenz und Planung der nächsten Schritte zur Weiterqualifizierung.

Die Lernziele dieser Fortbildung waren wie folgt:
Die Teilnehmenden
– können beobachten und über den Unterricht diskutieren
– können Lernziele bestimmen und Unterrichtssequenzen danach planen
– können Lernaktivitäten zum Erreichen der Lernziele auswählen und vorbereiten
– können den Lernzielen passende Arbeits- und Sozialformen zuordnen und diese im Kur s organisieren
– können passende Lehr- Lernmaterialien , und Präsentationsformen auswählen und vorbereiten
– können Lehraktivitäten auf Deutsch durchführen *
– können die eigene Kompetenz einschätzen.

Die Fortbildung begann am Montag, 16. Juli 2018 von 9h bis 17h. Alle in der Fortbildung behandelten Themen stimmen mit dem DLL –Programm überein, an dem wir am Goethe-Institut Algier teilgenommen haben.

An der Fortbildung haben insgesamt 16 Lehrer*innen teilgenommen. Während des Unterrichts wurden sie in vierer Gruppen eingeteilt, die immer wieder neu zusammengestellt wurden.

Den Teilnehmenden wurde die Gelegenheit angeboten, bei allen Niveaustufen im Goethe-Institut Schwäbisch Hall zu hospitieren und Erfahrungen zu sammeln.

In der zweiten Woche sollten die Teilnehmenden ihre Unterrichtssequenzen allein vorbereiten und darstellen. Die Erfahrung mit den anderen Teilnehmenden war sehr hilfreich, wir konnten vieles miteinander austauschen.

Als DaF-Lehrer war ich äußerst motiviert, sodass alle Unterrichtssequenzen mein Interesse geweckt haben. Ich wollte daher an allen teilnehmen. Des Weiteren hat mir diese Fortbildung ermöglicht, neue Freundschaften „unter dem Schirm der deutschen Sprache“ zu schließen. Ich bzw. wir haben uns vorgenommen, uns gegenseitig zu unterstützen, indem wir nachhaltig Informationen austauschen, die unsere Unterrichtsqualität begünstigen können.

Badi Abbes